Aktuelles



Download
Flyer Landratsamt Ausbildungstag 2020
Landratsamt Ausbildungstag 2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 11.0 MB

Welcome

 

 

Bact school

 

 

Rheinstetten, 29. Mai 2020

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, 

 

nach den Pfingstferien ist es nun endlich soweit und wir können wieder mit allen Klassen in einen geregelten Schulbetrieb starten. Natürlich noch nicht in dem Maße, wie ihr das vor der Corona-Zeit gewohnt wart. Aber keine Bange, eure Lehrerinnen und Lehrer haben in den letzten Wochen alles für euren Einstieg geplant und werden eure Fragen in den ersten Unterrichtsstunden beantworten und euch alle Sicherheitsregeln erklären.

 

Eure Stundenpläne und Gruppeneinteilungen habt ihr ja mittlerweile über eure Eltern erhalten.

 

Wir freuen uns sehr auf euch und wünschen euch bis dahin schöne und sonnige Pfingstferien.

 

Euch und euren Familien weiterhin alles Gute und Gesundheit.

 

Eure Lehrerinnen und Lehrer der Realschule Rheinstetten

 


Download
Elternbrief_Klasse_5-8
Elternbrief 7 - Klasse 5-8.pdf
Adobe Acrobat Dokument 470.3 KB

Download
Schreiben KM: Schulstart nach Pfingsten
2020_05_19 Schreiben von Kultusministeri
Adobe Acrobat Dokument 407.3 KB


Informationen zu den Hauptschulabschlussprüfungen

Im Folgenden finden Sie die Termine der schriftlichen Hauptschulabschlussprüfungen:

  • Di., 16.06.2020           Schriftliche Prüfung Deutsch
  • Do., 18.06.2020          Schriftliche Prüfung Mathematik
  • Mo., 22.06.2020         Schriftliche Prüfung Englisch

Die mündlichen Prüfungen finden vom 22. – 23.Juli. 2020 statt. 


Liebe Eltern,

 

unser erster Unterrichtstag im „neuen Alltag“ liegt nun hinter uns – Zeit um kurz Bilanz zu ziehen:

 

Insgesamt ist der erste Schultag sehr positiv verlaufen. Die Schülerinnen und Schüler haben die Anordnungen und Bestimmungen recht gut umgesetzt und kamen mit dem anders strukturierten Stundenplan und dem Unterricht in den Kleingruppen zurecht. Die Einteilung der Wege im Schulhaus haben sich als sehr nützlich erwiesen, um größere Schüleransammlungen zu vermeiden. Natürlich müssen wir auch noch ein paar Stellschrauben nachjustieren.

Generell konnten wir heute eine sehr freundliche und positive Stimmung wahrnehmen, die wir nun zusammen mit Ihnen in die kommenden Wochen tragen wollen, um für die Schülerinnen und Schüler eine starke sowie lernförderliche Verlässlichkeit und Tagesstruktur gewährleisten zu können.

Für alle daheimgebliebenen Klassen gilt weiterhin unser Online- und Homeschoolingangebot, das Ihnen und Ihren Kindern über Moodle bereitgestellt wird. Auch hier wird das Angebot ausgeweitet, so dass die engere und direktere Betreuung durch die Lehrkräfte gewährleistet werden kann.

 

Ihre Schulleitung

 

K.Philipp und M. Schulz

 

 

 


Aktuelle Informationen zur Berufsberatung


Download
Angebote der Berufsberatung
Anschreiben VG.pdf
Adobe Acrobat Dokument 331.6 KB

Download
Newsletter der Berufsberatung Karlsruhe
BB Newsletter 552.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.2 MB


Informationen während der Schulschließung

Alle Elternbriefe finden Sie unter dem Button "Informationen zur Schulschließung", die aktuellsten Informationen finden Sie hier auf der Startseite.

 

Über die weiteren Entwicklungen werden wir Sie auf unserer Homepage, über den Schulmanager und über die Elternvertreter auf dem laufenden halten.

 

Das Sekretariat und die Schulleitung sind per Mail und telefonisch täglich von 9.00 - 11.00 Uhr erreichbar.


Unter folgendem Link finden Sie aktuelle Informationen vom Kultusministerium zum Coronavirus:


Informationen zu den Abschlussprüfungen

 

Wie Sie bereits der Presse entnehmen konnten, sind die Realschulabschlussprüfungen verschoben:

 

         Hauptprüfungstermin: Deutsch        Mittwoch, 20.Mai 2020

                                         Mathematik  Montag, 25.Mai 2020

                                         Englisch        Mittwoch, 27. Mai 2020

 

         Mündlicher Prüfungszeitraum vom 20. – 29.Juli.2020

 

 Die Hauptschulabschlussprüfungen bleiben vorerst an dem  ursprünglichen Termin 16.-24. Juni 2020.

 

 Alle weiteren Informationen finden Sie im Elternbrief und  auf den Seiten des Kultusministeriums.

 

Ihre Schulleitung

 

Download
Elternbrief Abschlussprüfungen
Elternbrief_Prüfungen_27_03_20.pdf
Adobe Acrobat Dokument 589.8 KB

Die Schulsozialarbeit der Stadt Rheinstetten informiert

 

Die Schulen sind geschlossen, aber die Schulsozialarbeiterinnen sind trotzdem weiter für Euch/Sie da.

  • Per Email über folgende Email-Adresse: schulsozialarbeit@rheinstetten.de. Eure/Ihre Email wird an die zuständige Schulsozialarbeiterin weitergeleitet.
  • Telefonisch: Bitte meldet Euch/melden Sie sich von 8.00 – 12.00 Uhr unter folgender Telefonnummer: 07242/9514-470. Dort wird Euer/Ihr Gesprächswunsch notiert und an die zuständige Schulsozialarbeiterin weitergeleitet.

Wir bieten auch in dieser schwierigen Zeit Schüler*innen und deren Eltern ein offenes Ohr, sind ansprechbar bei persönlichen Problemen und geben individuelle Hilfestellungen. Diese Gespräche sind kostenfrei und unterliegen selbstverständlich der beruflichen Schweigepflicht.

 

Herzliche Grüße – Die Schulsozialarbeiterinnen der Stadt Rheinstetten


Informationen zu Moodle

 

Liebe Schüler, liebe Eltern,

Moodle läuft mittlerweile jetzt sehr stabil. Wie ihr euch auf der Moodle Plattform anmelden und arbeiten könnt, bekommt ihr durch die Video- Anleitungen bestens erklärt. 

 

Gutes Gelingen und viel Spaß!

 

Eure Lehrerinnen und Lehrer


IT Benutzerverwaltung


Impressionen Tag der offenen Tür


Die Theater-AG der Realschule Rheinstetten inszeniert in diesem Schuljahr die Komödie www.oma-bärbel.de

Erlebt die lustige Geburtstagsfeier von Oma Bärbel, die mit ihrem Geburtstagsgeschenk in eine neue Welt eintaucht. Ob sie aus dieser wieder herauskommen wird?

 

Aufführungstermine: Montag, 27. und Dienstag, 28.Juli um 19 Uhr in der Aula des Schulzentrums Rheinstetten

 

Wir freuen uns auf viele Theaterbesucher. Kommt gerne mit eurer ganzen Klasse vorbei. Der Eintritt ist frei!

Die Theater-AG der Realschule Rheinstetten




Impressionen der Schüler-Leichtathletik-Meisterschaften


Anti-Diskriminierung und Anti-Mobbing Projekt

Diskriminierung und Mobbing sind wichtige Themen, die den Alltag von Schüler*innen leider viel zu oft beherrschen. Ein böses Wort ist schnell gesagt und Gefühle werden verletzt. Ein negativer Kreislauf kann in Gang gesetzt werden. Doch niemand möchte diese Art von Alltag erleben, deshalb ist es wichtig dagegen Zeichen zu setzen.

Wenn sich junge Menschen an unserer Schule in ihrem Unterricht mit diesen Themen auf kreative und individuelle Weise auseinandersetzen, entsteht Raum die eigene Meinung zu vertreten und Gedanken frei zu äußern. Es fördert die Solidarität in unserer Schule und trägt zur Vielfältigkeit in unserer Gesellschaft bei.

Die Schüler*innen der Klasse 9a präsentieren nun ihre gelungenen Ergebnisse. Im Englischunterricht überlegten sie sich passende Slogans zum Thema, erstellten individuelle Poster und präsentierten diese innerhalb ihrer Klasse. Die aktuelle Brisanz dieses Themas in unserer Gesellschaft machte die Arbeit in diesem Projekt so interessant, so die Schüler*innen in ihrer Reflexion.

Ein großes Lob und Dankeschön gilt den weltoffenen und aussagekräftigen Gedanken der Schüler*innen der Klasse 9a!

AB


Tag der Berufsorientierung

Bereits zum zweiten Mal fand am 14.01.2020 der Tag der Berufsorientierung an der Realschule Rheinstetten statt. Unter der Schirmherrschaft der Beauftragten für Berufsorientierung an der Schule, Anke Fink, hatten die 8. und 9. Klassen einen Vormittag lang die Gelegenheit in viele unterschiedliche Berufsfelder reinzuschnuppern.

Mit dem Motto „Die Grenze ist dort, wo die menschliche Vorstellungskraft endet“ stimmte der Extremsportler Norman Bücher, selbst seinerzeit Realschüler in Rheinstetten, die Schülerinnen und Schüler auf spannende und inspirierende Weise auf einen ebenso erkenntnis- wie abwechslungsreichen Tag ein.

Zu Gast an der Schule waren Vertreter der Edeka Südwestfleisch, des Landratsamtes Karlsruhe, der Polizei, der Bundeswehr, des Pharmaunternehmens Dr. Schwabe und der IHK. Die Klassen durchliefen mehrere Module in denen sie erste praktische und theoretische Erfahrungen zu konkreten Ausbildungsberufen machen konnten. Bei der IHK gab es zudem einen Crash-Kurs in Sachen „Knigge“. Ein Highlight war für viele sicher der schon rein optisch opulente M+E Truck. Der von der Metall- und Elektroindustrie finanzierte LKW bot den Schülerinnen und Schülern auf zwei Etagen multimediale Einblicke und praktische Erfahrungen. So konnte im oberen Stockwerk beispielsweise auf einem riesigen interaktiven Bildschirm ein Autowerk erforscht werden, im unteren Stockwerk konnten verschiedene praktische Erfahrungen mit Schwerpunkt Metallbe- und Verarbeitung sowie Arbeit mit Elektronik, Stromkreisen und elektrischen Anschlüssen gemacht werden. Als Souvenir konnte ein eigens im Truck gefrästes Alu-Klassenschild mitgenommen werden.

Am Ende des Tages fiel die Bilanz eindeutig aus. Dieser Tag der Berufsorientierung war für alle Teilnehmer ein großer Gewinn. Die Schülerinnen und Schüler sind auf ihrem Weg zum passenden Ausbildungsberuf ein großes Stück voran gekommen und die Arbeitgeber konnten mit ihren spannenden Modulen Werbung für sich machen und so sicher auch manchen davon überzeugen, eine Ausbildung in ihrem Unternehmen zu beginnen.

(PF)


Ausflug nach Achenheim, Frankreich

Am 13. Dezember 2019 unternahmen wir, die französischen Schüler der achten Klasse der Realschule Rheinstetten, einen Ausflug zum Collège Paul Wernert in Achenheim. Um 8.00 Uhr stiegen 12 aufgeregte Schüler in den Bus. Nach zwei Stunden waren wir am Ziel.

Schon vor dem Collège wurden wir von der französischen Deutschlehrerin herzlich begrüßt. Im CDI (ein Raum mit Computern und vielen Bücher), trafen wir dann auch die französischen Schüler. Wir bastelten Weihnachtskränze für den gegenüber sitzenden Partner, ein deutscher Schüler und ein französischer Schüler. Dazu mussten wir uns gegenseitig fragen, welche Dekoration wir auf dem Kranz haben möchten. Das war nicht so leicht, doch letztendlich hatte jeder seinen eigenen besonderen Kranz.

Nach all dem Basteln waren wir natürlich hungrig. Wir aßen gemeinsam in der Kantine zu Mittag. Wir durften entscheiden zwischen vegetarischen Nuggets oder „Merguez“, eine scharf gewürzte Hackfleisch-Bratwurst aus der maghrebinischen Küche, mit Reis und dazu noch ein kleines Dessert, ein Salat und frisches Obst.

Nach dem Essen hatten wir Pause. Alle französischen Schüler versuchten sich mit uns zu unterhalten, sie waren so freundlich! Danach gingen wir in ein Klassenzimmer. Die französischen Schüler präsentierten sich über einen Gegenstand, der ihnen wichtig ist und erklärten ihr „Lebensmotto“. Anschließend teilten wir uns in zwei Gruppen ein. Die erste Gruppe ging in die Kantine um Obstspieße mit Schokolade herzustellen, während die andere Gruppe ein paar Gemeinschaftsspiele spielte. Gegen 16 Uhr mussten wir uns auch schon verabschieden. Es war ein sehr schöner und interessanter Ausflug!

Au revoir!

von Alishba Javed 8b

 


Willkommen im SSD Team!

Die Realschule Rheinstetten heißt seine neuen Junior-Sanitäter Julia, Hickmet, Ahmet, Hunor, Max, Matjia, Simon und Tyrice herzlich im Schulsanitätsdienst willkommen! Die Ausbildung begann für die Schüler*innen im Sommer 2019 innerhalb der Projekttage und erstreckte sich über einige Workshops im Oktober, November und Dezember des selben Jahres in Kooperation mit der betreuenden Lehrkraft und dem Ausbildungspartner ASB Karlsruhe. Nach ca. 20 Unterrichtseinheiten, dürfen die Junior-Sanitäter den qualifizierten, älteren Schulsanitätern assistieren.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und bedanken uns beim ASB für die freundliche Unterstützung!

Januar 2020, A.B.


Tag der Berufsorientierung am 14.01.2020

mit Extremläufer Norman Bücher und seinem Vortrag

„Fit für das Leben“

mit dem M+E Truck

und den Bildungspartnern:

·       Polizei

·       Landratsamt

·       Dr.Willmar Schwabe

·       Bundeswehr

·       Edeka

·       IHK - Knigge



61. Vorlesewettbewerb 2019/2020: Sarah Schlindwein ist Gewinnerin des Schulentscheids der Realschule Rheinstetten

 „Wow! Ein Buch hat meine Fantasie erweckt!“ – rappte Eko Fresh 2019 zum Jubiläum des Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels. Fantasie bei ihren Zuhörer*innen weckte auch Sarah Schlindwein an der Realschule Rheinstetten. Die Sechstklässlerin gewann den Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs und setzte sich gegen ihre Mitschüler*innen durch. Sie las aus dem Buch „Milchkaffee und Streuselkuchen“ von Carolin Philipps vor.

 

Die Schüler*innen der Klassen 6b und 6c holten auch dieses Jahr ihre Lieblingsbücher hervor, übten fleißig und haben sich gegenseitig um die Wette vorgelesen, um optimal vorbereitet zu sein auf den 61. Vorlesewettbewerb. Denn nur wer wirklich klar und deutlich vorliest, wer richtig betont und es schafft, mit seinem Vortrag die Fantasie der Zuhörer*innen zu erwecken, hat eine Chance auf den Schulsieg. Alle Schulsieger*innen qualifizieren sich für den Stadt- bzw. Kreisentscheid.

 

Bundesweit lesen jedes Jahr rund 600.000 Schüler*innen der 6. Klassen beim Vorlesewettbewerb um die Wette. Er ist einer der größten und traditionsreichsten Schülerwettbewerbe Deutschlands und findet im Frühjahr 2020 statt.

 

 

Kontakt / Veranstalter des Vorlesewettbewerbs:

Stiftung Buchkultur und Leseförderung

Börsenverein des Deutschen Buchhandels

Telefon: +49-69 / 1306-368, E-Mail: info@vorlesewettbewerb.de.

Der aktuelle Stand des 61. Vorlesewettbewerbs sowie alle Infos, Termine und Teilnehmerschulen sind auf www.vorlesewettbewerb.de zu finden.

 

 

Social Media

Facebook: www.facebook.com/vorlesewettbewerb
Twitter: #ichlesevor

Instagram: www.instagram.com/vorlesewettbewerb

 Ri

 


Wir testen und bewerten Schokolade

Am 20.11.2019 testeten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9a und 9b im Fach AES verschiedene Schokoladensorten. Dabei mussten sie die Schokoladensorten hinsichtlich vieler Kriterien bewerten und ihre Meinung auch begründen.

Die Schokoladenverkostung fand im Rahmen des neuen Bildungsplans statt. Dieser sieht vor, dass SuS Experten im Bewerten und Testen von Produkten werden und ihre Kauf-Entscheidung hinsichtlich verschiedener Kriterien begründen können.

Zur Auswahl hatten die SuS Schokolade von bekannten Marken sowie fairgehandelten Schokoladen. Der ganze Prozess dauerte 90 Minuten und wurde am Ende gründlich reflektiert.

 

Marc Rodler


Projekt "Fliegen"

Im Rahmen der diesjährigen Projekttage hat am 24. Juli eine Schülergruppe aus der fünften und sechsten Klassenstufe das Segelfluggelände in Rheinstetten besichtigt.

Nach einer kleinen theoretischen Einführung in die Bedienung und Funktionsweise von Flugzeugen, durften wir uns die Segelflieger und Ultraleichtflugzeuge in der Halle genauer anschauen. In der Zwischenzeit wurden Segelflugzeuge zusammengebaut und für den Start vorbereitet. Für uns besonders beeindruckend waren dann die Starts und Landungen und dass wir in einem Segelflieger „Probesitzen“ durften.

Ein herzliches Dankeschön gilt Herrn Rolf-Dieter Macha und seinem Team vom Flugsportverein Karlsruhe, die für uns diesen besonderen Tag möglich gemacht haben.


Projekt „Ukulele bauen“

 Was ist eine Ukulele? Aus welchen Teilen besteht sie? Wie spielt man darauf? Die Antworten auf diese Fragen und noch mehr entdeckten die Schülerinnen und Schüler unter Anleitung von Frau Schiek und Herrn Oeckler während der Projekttage selbst.

Die Bausätze bestanden aus weitgehend unbearbeitetem Holz, wodurch die Schülerinnen und Schüler ihrer Kreativität in der Gestaltung und dem Design freien lauf lassen konnten. So entstanden einzigartige und individuelle Instrumente.

Ebenso lernten die Schülerinnen und Schüler grundlegende Griffe und spielten ihre ersten Lieder mit dem selbst gebauten und gestalteten Instrument.

Zu sehen sind die Ukulelen hier nur auf Bildern, da jeder Schüler und jede Schülerin sein bzw. ihr Instrument mit nach Hause nehmen konnte und noch lange daran Freude haben wird.


Projekt "Fahrrad statt Roller – CO2-neutrale Fortbewegung"

40 km mit dem Fahrrad bis ins Ausland, an einem Vormittag? Ja mit einem Motorroller vielleicht, aber doch nicht mit einem Fahrrad.

Doch es geht auch mit dem Fahrrad und es macht auch noch Spaß. Das haben Schüler der 7. Klassen festgestellt, als sie an den Projekttagen der Realschule Rheinstetten vom 22.07 bis 24.07 nacheinander 40 km in Baden, 40 km in die Pfalz und 40 km bis nach Frankreich unterwegs waren. Das ist nicht nur gut für unsere Gesundheit, sondern auch für das Klima, denn ein Mensch mit Fahrrad produziert nur so viel Kohlenstoffdioxid, wie ihm Pflanzen vorher als Nahrung und in Form von Sauerstoff zur Verfügung gestellt haben. Ein Motorroller fährt nicht mit Pommes, sondern nur mit Benzin und dabei entsteht viel zusätzliches Kohlenstoffdioxid, das als Treibhausgas zur Klimaerwärmung beiträgt.

Wie viel zusätzliches CO2 entstanden wäre, wenn alle 12 Schüler mit Motorrollern unterwegs gewesen wären, haben wir einmal genauer betrachtet.

Ein Motorroller (bis 45 km/h) verbraucht etwa 2,5l Benzin auf 100 km. 

Das entspricht einem Verbrauch von 1l Benzin bei der Streckenlänge von ca. 40 km.

Die Dichte von Benzin liegt bei 0,70 g/cm3. 1l Benzin wiegt also 0,7 kg.

Der Kohlenstoffanteil im Benzin liegt bei 0,84%. (Der Rest ist Wasserstoff)

1l Benzin enthält also 0,588 kg Kohlenstoff.

Bei der Verbrennung wird aus Kohlenstoff das Treibhausgas Kohlenstoffdioxid.

Das Gewicht erhöht sich dabei auf das 3,7-fache, da jede Menge Sauerstoff dazukommt.

Aus 1l Benzin werden insgesamt 2,176 kg CO2.

Die Dichte von CO2 liegt bei 1,98 kg/m3.

Das heißt es entstehen 1,1 m3 reines CO2.

Es war aber nicht nur ein Fahrradausflug, sondern drei und es war nicht nur ein Schüler, sondern zwölf. Es würden nicht 1,1m3 CO2 entstehen, sondern insgesamt 39,6 m3 reines CO2.

In unserer Luft ist CO2 enthalten, sonst könnten die Pflanzen nicht überleben. Der Anteil von CO2 in der Luft liegt aktuell bei 0,0415%.

Wir haben einmal ausgerechnet, wie viel Luft man braucht um aus ihr die gleiche Menge CO2 zu gewinnen, wie durch 12 Rollerfahrer entsteht, die 120 km spazieren fahren.

Das sind 95422 m3. Das kann man sich als sehr großes Klassenzimmer vorstellen, das etwa 12 m lang, 12 m breit und sage und schreibe 663 m hoch ist.

 Da braucht ein Baum ganz schön lang, bis er das alles wieder in Sauerstoff verwandelt hat.

 Aber kein Stress lieber Baum, wir waren ja mit dem Fahrrad unterwegs.


Projekt „Fotowerkstatt“

„Fotografiere niemals etwas, das dich nicht interessiert.“

Gemäß diesem Motto traf sich die Projektgruppe Fotowerkstatt am 22. Juli um 8.00 Uhr, um sich in Kleingruppen Fotoprojektthemen zu überlegen. Viele Ideen kamen zur Sprache.

Über „Action am Boden“, die „Welt steht Kopf,, „Perspektivwechsel“, „Licht und Schatten“ bis hin zu „Bild im Bild“ war alles dabei.

Zuvor erhielten die Schülerinnen und Schüler einen theoretischen Input über die Art des Fotografieren, dem Bildbearbeitungsprogramm Gimp und Anregungen zur Gestaltung einer Ausstellung. Am darauf folgenden Tag ging es dann los, um zu fotografieren und die Bilder auszudrucken, um dann mit diesen am letzten Tag die Ausstellung vorzubereiten. Diese schmückt nun das Obergeschoss der Realschule Rheinstetten.


Projekt "Stand Up Paddling / Kajak"


Projekt "Heiße Eisen"

Vom 22.7.2019 bis zum 24.7.2019 fanden die Projekttage der Realschule Rheinstetten statt.

Das Hauptthema des Projektes 14 unter Leitung von Herrn Braunagel und Herrn Ullmann war „Heiße Eisen im Feuer“. Schülerinnen und Schüler der Klassen 7,8 und 9 nahmen teil.

Ursprünglich war ein Tag in einer Schmiede geplant. Am Ersten Tag waren wir dann aber spontan in Linkenheim bei einer Glasbläserin, da die Schmiede technische Probleme hatte. Anja, die Glasbläserin, gab uns Glasrohling. Wir lernten, wie man daraus eine Kugel aus Glas bläst. Anschließend haben wir die Kugeln mit Federn, Fäden usw. verziert und verschlossen.

Am zweiten Tag waren wir in der Firma Götz in Ötigheim. Die Firma Götz hat die neuste Ausstattung an elektronischen Fräs- und Drehmaschinen und -geräten in Deutschland. Eine Vormittagsschicht versorgt 2 nachmittagliche und abendliche Geisterschichten. Sie haben uns einen Einblick in die Maschinen und die Firma gegeben. Herr Götz hat uns gezeigt, wie manche Geräte funktionieren und wie man einzelne Teile herstellt. Diese Firma benötigt Azubis und Arbeiter, die gut in ihrem Job sind, moderne Techniken beherrschen und motiviert sind.

Am dritten Tag waren wir im Landesmuseum in Karlsruhe im Schloss. Wir haben eine Führung durch einen Abschnitt durch das Museum erhalten. Wir waren in dem neustem Abschnitt, der erst seit zwei Wochen geöffnet ist. Der Schwerpunkt liegt auf der Archäologie in Baden. Es gab Handys, mit denen man ein Quiz machen konnte und VR Brillen, mit denen man sich in die Welt der vergangenen Jahrhundert versetzen konnte. Der Schwerpunkt der Führung lag auf der Herstellung und Nutzung von Metallen im Badischen.

Als letztes erstellten zurück in der Schule Wandzeitungen, die von verschiedenen Metallen, ihrer Herstellung und Verwendung in der Antike und dem Mittelalter berichten.


Die Theater-AG präsentiert: Ein Märchen zwischen zwei Welten

Wo? In der Aula des Schulzentrums

 

Wann? Am 17. und 18. Juli um 19Uhr

 

Einlass ab 18:30Uhr

 

Eintritt frei!

 

Wir freuen uns auf viele Zuschauer! 


Gemeinschaftskonzert mit „Nation of voices“ in Karlsbad

Musik ist die Farbe unseres Lebens. Dies stellten die Schülerinnen der Gesangsformation „Nation of voices“ beim Gemeinschaftskonzert mit der Gruppe „Mimirious“ der Realschule Karlsbad zweifelsfrei unter Beweis.

Dabei zeigten sie, wie facettenreich Musik sein kann. Von rockigen Popsongs, bei welchen es das Publikum nicht mehr auf den Stühlen hielt, bis hin zu einfühlsam gesungenen Balladen, die zahlreiche Gänsehautmomente schufen und bei denen kaum ein Auge trocken blieb, war alles dabei. So überzeugten die Sängerinnen solistisch, wie auch als Chor mit ihren verschiedenen Stimmfarben und viele Besucher schlossen ihre Augen und genossen diese Farbenvielfalt der dargebotenen Musik - oder wie es viele Besucher treffender kaum sagen konnten: „Das war Seelenbalsam pur!“.     

Begleitet wurden die Mädchen natürlich von einer Band aus erfahrenen Musikern, allesamt Lehrer (Uwe König – Schlagzeug, Jan Götz – Bass, Kai Portolano – Gitarre, Mathias Schulz – Piano), die das Gesamtpaket gekonnt abrundeten.

Nach knapp zwei Stunden Konzert und einer Zugabe gingen die Sängerinnen unter tosendem Applaus sichtlich stolz und überglücklich von der Bühne, aber hungrig nach einer Fortsetzung bei uns im Schulzentrum in Rheinstetten. Wir freuen uns darauf!


Neue Schulsanitäter an der Realschule Rheinstetten

Wir gratulieren den Schülerinnen und Schülern Aliya, Mira, Yanis,

Benjamin, Simon, Roberto und Julian! Sie haben die Ausbildung

zum Schulsanitäter / zur Schulsanitäterin erfolgreich

abgeschlossen. Im Schuljahr 2018/2019 hat die Realschule

Rheinstetten in Kooperation mit dem ASB Karlsruhe und der

betreuenden Lehrkraft neue Schulsanitäter in Erster-Hilfe

ausgebildet. Dazu trafen sich die Schülerinnen und Schüler zwei

Mal im Monat über mehrere Monate. Die reine Ausbildungszeit

betrug 39 Stunden, dazu kamen viele Übungseinheiten und am

Ende galt es eine schriftliche, mündliche und praktische Prüfung zu

bestehen. „Es war eine lange Zeit bis man endlich die Prüfung

machen durfte, aber es hat sich gelohnt. Ich fühle mich sicher und

kann jetzt meinen Mitschülerinnen und Mitschülern helfen, wenn es

im Notfall darauf ankommt. Ich freue mich auf meine Einsätze im Schulsanitätsdienst.“, so Aliya. Durch die Hilfe des ASB in Karlsruhe kann die Schule nicht nur ihren Sanitätsraum, sondern auch die Schülerinnen und Schüler mit einer neuen Ausrüstung bis Herbst 2019 ausstatten. Wir freuen uns über die großzügige Unterstützung

Mai 2019, A.B.


Tag der Berufsorientierung an der Realschule Rheinstetten

Die achten und neunten Klassen der Realschule Rheinstetten hatten am Dienstag, den 19. März 2019, einen Tag der Berufsorientierung. An diesem Tag wurden die Schülerinnen und Schüler in vielen Workshops rund um den ganzen Vormittag über verschiedene Berufe informiert.

Zu Beginn versammelten sich alle Schülerinnen und Schüler in der Aula und nahmen auf den dort aufgestellten Stühlen Platz. Frau Philipp, die Rektorin, begrüßte alle und leitete den Tag ein. Danach übernahm Herr Citir von der IHK das Wort und hielt einen sehr interessanten Vortrag rund um das Thema Jugend, Beruf, Werdegang und Motivation. Diesen gestaltete er sehr gekonnt lustig, auch emotional und informativ. Hier konnten wir an anschaulichen Beispielen erfahren, dass man im Praktikum und im Beruf durch Engagement, Freundlichkeit und dem respektvollen Umgang immer weiterkommt. Die Schülerinnen und Schüler nahmen auch mit, dass man niemals aufgeben, sondern in Tiefpunkten erst recht weitermachen und für seine Ziele kämpfen sollte. Ein wichtiger Tipp an die Schüler war auch, dass sie mit den Augen und Ohren „klauen“ sollen.

Um 9:40 Uhr trafen sich dann die Schüler in verschiedenen Zimmern und wurden von ausgewählten Firmen über die jeweiligen Berufe informiert.

Bei der Bundeswehr lernte man beispielsweise, dass die Schutzkleidung nicht schusssicher ist, sondern Schüsse nur ablenken kann. Bei der Bundeswehr gibt es den Sanitätsdienst, das Heer, die Luftwaffe und die Marine. Während beim Landratsamt die Schüler ein Bewerberquiz durchlaufen konnten, wurde von der Polizei eindrucksvoll das breite Berufs- und Einsatzspektrum demonstriert.

Mit von der Partie waren natürlich auch die Mitarbeiter des ortsansässigen EDEKA-Fleischwerks, die gerade auch die für ein solches Unternehmen eher untypischen Ausbildungsberufe im kaufmännischen und handwerklichen Bereich vorstellten. Wertvolle Tipps gab es dann noch von der IHK selbst, die einen Knigge-Kurs anboten und Tipps für ein gutes Bewerbungsgespräch gaben, was den Schülern sichtlich Spaß bereitete. Die Firma Schwabe stellte dann noch die beiden Berufe Chemielaborant/-in und Industriekaufmann/-frau vor, indem zwei Mitarbeiter der Firma den Schülerinnen und Schülern einen spektakulären Versuch vorführten und ihre Tätigkeitsschwerpunkte präsentierten.

Um 13:10 Uhr war der sehr kurzweilige Tag der Berufsorientierung an der Realschule Rheinstetten leider auch schon wieder vorbei. Durch diesen Tag lernten die Jugendlichen sehr viel über Berufe und konnten einiges für die Entscheidung zu einer Berufsausbildung mitnehmen.

 Sara Wiedner, 9c


2. Platz für die Realschule bei den Leichtathletikmeisterschaften

Zum 32. Mal veranstalteten die Jugendstiftung der Sparkasse Karlsruhe gemeinsam mit der Leichtathletik-Gemeinschaft Region Karlsruhe e.V. am 29. Januar 2019 die Schüler-Leichtathletik-Meisterschaften in der Neuen Messe Karlsruhe. Talentierte und außerordentlich motivierte Schülerinnen und Schülern der Geburtsjahrgänge 2006-2008 der Realschule Rheinstetten machten sich unter Begleitung von Hr. Theisz, Hr. Bloesch und Hr. Ullman auf den Weg zur Neuen Messe. Unmittelbar nach dem Betreten der top eingerichteten Leichtathletik-Arena und der Ausgabe der Startnummern, wurde der straffe Zeitplan bekannt gegeben. Die Mannschaft kämpfte entschlossen um jeden Punkt und es dauerte nicht lange, bis einige Schülerinnen und Schüler die ersten Urkunden entgegennahmen. Besonders hervorzuheben sind: der 1. Platz von Moritz Weßbecher (Weitsprung) und der 1. Platz von Sinclair Vetter (Weitsprung).

Wie in den Vorjahren gab es Einzelwertungen für jede einzelne Disziplin (50m Sprint, Weitsprung, Hochsprung und Mittelstrecke), Mannschaftswertungen in jeder Schulart, Auszeichnung der Punktbesten eines jeden Jahrgangs und die Ermittlung der 8 Zeitschnellsten aller 50-m-Läufe. Der Realschule Rheinstetten gelang es, den hervorragenden zweiten Rang zu besetzen.

Dieser Erfolg macht uns erneut stolz und wir gratulieren an dieser Stelle ganz herzlich allen Schülerinnen und Schülern für ihren unermüdlichen Einsatz und exzellente Leistungen.


Unser Informationsnachmittag


Unser SMV Fußballturnier